Sind Nüsse gesund?

Nüsse sind neben Hülsenfrüchten die Haupteiweißlieferanten und können dadurch in der vegetarischen Küche den Verzehr von Fleisch ersetzen.

Pfeffer und seine Geschichte

Der echte Pfeffer, auch Pfefferstrauch, meist aber schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) genannt, gehört in die Familie der Pfeffergewächse (Piperacea). Die Pfefferpflanze ist eine an Bäumen hochrankende Kletterpflanze, die ca. 10 Meter hoch werden kann, im Anbau der leichteren Erntebedingungen wegen jedoch auf 3-4 Meter gehalten wird.
Tags: Pfeffer, Gewürz

Ingwer

Zur Herstellung von Arzneimitteln und als Gewürz wird das Rhizom der Pflanze, die unterirdisch und horizontal wachsende Sprossachse, verwendet.
Tags: Ingwer, Gewürz

Paprika

Paprika wurde bereits bei den alten Kulturen Südamerikas als Heilmittel benutzt. In der heutigen Medizin sind die Anwendungsgebiete vielfältig, wobei der für die Schärfe verantwortliche Wirkstoff Capsaicin mit seinen wärmenden, durchblutungsfördernden Eigenschaften im Mittelpunkt des Interesses steht.
Tags: Paprika, Gewürz

Sind Trockenfrüchte gesund?

Das Trocknen ermöglicht den maximalen Vitamin-,Mineral und Nährstoffgehalt von sonnengereiften Früchten, die dort angebaut und verarbeitet werden, wo sie von Natur aus heimisch sind und sich unter optimalen Bedingungen entwickelt haben.

Gojibeeren

Getrocknete Gojibeeren werden in der chinesischen Medizin u.a. sowohl zur Stärkung des Immunsystems, zur Krebsprophylaxe und - therapie, als Mittel gegen Bluthochdruck, Stress, Erschöpfung und vorzeitige Alterungsprozesse sowie bei Augenproblemen eingesetzt.

Kurkuma - Curcuma

Die Curcuma (Curcuma longa), bei uns auch als Gelbwurz(el) bekannt, gehört zu den Ingwergewächsen (Zingiberaceae).

In seiner südostasiatischen Heimat ist die Pflanze seit Jahrtausenden nicht nur als besonders wichtiges Gewürz und vielseitiges Heilmittel sondern auch als Farbstoff hochgeschätzt. Durch die Araber wurde Curcuma im Mittelalter in Europa bekannt.
Kreuzkümmel (Cuminum cyminum), heutzutage oft als Cumin bezeichnet, ist in mittelalterlichen Rezepturen unter dem Namen Mutterkümmel oder Römischer Kümmel bekannt gewesen.

Chili

Chili (Capsicum) gehört der Gattung der Paprika an und ist damit ein Nachtschattengewächs. Seine Ursprünge hat die Jahrtausende alte Chilipflanze in Mittel- und Südamerika, von wo aus sie durch Columbus Verbreitung fand und über Portugiesen und Spanier vorerst Einzug in Asien und Afrika hielt, bis sie sich auch in anderen Teilen Europas etablierte.
2 von 2