Berberitzen

ab 1,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gewicht

Bio-Artikel Berberitzen
  • Iran
  • SW10029
Bio - Berberitzen in Rohkostqualität kaufen in unserem Onlineshop Beeren bitte vor Verwendung... mehr
Produktinformationen "Berberitzen"

Bio - Berberitzen in Rohkostqualität kaufen in unserem Onlineshop

Beeren bitte vor Verwendung auf Steinchen und Dornen durchsehen.

Verwendung von den getrockneten Berberitzen die Sie hier bestellen können

Getrocknete Berberitzen sind ideal für Müsli, Obstsalat, Gries-, Hirse- oder Getreidebrei aller Art.

Wenn Sie Berberitzen kaufen können diese für Milchreis, süßen Getreideauflauf, in Quark, Joghurt oder Frischkäsezubereitungen verwenden.

Auch als Topping für unterschiedlichste Salate sind sie optisch und geschmacklich höchst willkommen. 

Wenn Sie Backen wollen passen sie zu Kleingebäck (Muffins, Kekse etc.) und Kuchen, die laut Rezept Rosinen oder Sultaninen beinhalten. Dort können Sie diese zur Abwechslung durch vitaminreiche, farbenfrohe Berberitzen (oder Cranberries) ersetzt bzw .ergänzten.

Will man ihre leicht süße Komponente für Süßspeisen oder Gebäck unterstreichen, werden sie für einige Zeit in Honig, Agavendicksaft oder diversen Sirup eingelegt.

✔ Unsere Berberitzen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau

✔ Sie sind frei von jeglichen Zusätzen

✔ Sie haben Rohkostqualität

Zubereitungs-Tipp für Berberitzen

Ihr köstliches Aroma entfalten getrocknete Berberitzen besonders intensiv, wenn sie kurz in Butter oder einem passenden Öl angebraten werden.

Im Iran werden Eintöpfe, Pilaws, sowie Fisch- oder Fleischgerichte mit Berberitzenbeeren gewürzt und garniert. Am bekanntesten ist Zereshk Polo - Berberitzenreis (oft mit Hühnchen und Baharat).

Getrocknete Berberitzen aromatisieren nicht nur Gerichte der iranischen Küche, sondern auch der indischen, der orientalischen sowie der arabisch beeinflussten nordafrikanischen Küche.

Wozu passen Berbertitzen?

Sie passen perfekt zu Geflügel, Lamm, Hammel und zu Wild. Sie können aber ebenso Getreide- und Gemüsegerichten eine besondere Farb- und Geschmacksnuance verpassen. Neue Einsatzgebiete könnten Feta, (gebackener) Camembert, unterschiedliche Käsesorten und -gerichte, Seitan-, Soja- und Tofuprodukte werden.

Leckere Kreationen können uns gerne zugeschickt werden eine Auswahl veröffentlichen wir gerne auf unserem Blog.

Besonders ideal sind Berberitzenbeeren in Kombination mit Nüssen und Kernen. Traditionsreiche orientalische klassische Zusammenstellungen wie Berberitzen mit Pistazien oder Mandeln sind dabei ebenso gefragt wie individuelle Zusammenstellungen  etwa mit Sonnenblumen-, Kürbis-, Cashewkernen etc. und Nüssen aller Art. Außerdem können die getrockneten Beeren im Mörser mit Salz und/oder Kräutern für leckere Dressings, Marinaden, Pasteten etc. zerdrückt werden.

Getrocknete Berberitzenbeeren harmonieren u.a. ausgezeichnet mit Cardamom, Dill, Koriander, Kümmel, Safran, Zimt, Salz… bei Wild auch mit Lorbeer, in Süßspeisen und Gebäck natürlich mit den entsprechenden Gewürzen wie Orangenschale, Vanille etc.

Wissenswertes zur Herkunft und Verbreitung von Berberitzen

Die Echte oder Gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris) wird bezeichnenderweise häufig auch Sauerdorn, Essigdorn oder Essigbeere genannt.

Zahlreiche regionale Bezeichnungen, die zum größten Teil viele Jahrhunderte alt sind, finden sich noch heute in unterschiedlichen Dialekten des deutschsprachigen Raumes und geben so Zeugnis vom früheren Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad der Berberitze.

Der mehrjährige, 1-3 m hohe, dornenbewehrte Strauch gehört in die Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Aus den gelben Blüten, die traubenartig an den Enden kurzer Triebe hängen, reifen die Früchte heran: länglich-ovale ca. 1 cm große Beeren, die in reifem Zustand scharlachrot leuchten und angenehm säuerlich schmecken. Sie wurden früher als begehrte Wildfrüchte für die Vorratshaltung gesammelt, gerieten jedoch für längere Zeit in Vergessenheit. Heutzutage kennen viele Menschen die Berberitze vorwiegend in ihren zahlreichen farbenprächtigen Varianten als Ziergehölz in Parks, sowie als Heckenanpflanzungen. Blutberberitzen, Goldberberitzen, Zwergberberitzen etc. in den unterschiedlichsten Laubschattierungen sowie Kreuzungen mit der verwandten Mahonia sind in den meisten Gärten zu finden.

Die Gewöhnliche Berberitze stammt aus Westasien und kommt in warmen sowie gemäßigten Zonen Europas vor. Da sie kalkhaltigen, stickstoffarmen Boden liebt, findet man sie auch in Gebirgen bis zu einer Höhe von 2500 m ü. M. an Waldrändern und Gebüschen.

Berberitzenbeeren gehören wie Hagebutten, Schlehen, Vogelbeeren und Kornelkirschen zu den Wildfrüchten, die unsere Vorfahren schon vor Jahrhunderten im Sommer und Herbst sammelten. Sie wurden teils getrocknet, teils zu Gelee oder Sirup verarbeitet oder in Essig eingelegt und dienten so als willkommene aromatische  Nahrungsergänzung in der kalten Jahreszeit. Ihre Heilwirkungen waren in der Volksmedizin bestens bekannt und verankert. In den letzten Jahren haben Berberitzenbeeren hierzulande wieder an Attraktion gewonnen. Im Kaukasusgebiet und in Zentralasien werden sie seit langem als Gewürz verwendet. Besonders aus der iranischen Küche sind sie nicht wegzudenken. Es ist deswegen nicht verwunderlich, dass im Hauptanbaugebiet Iran schon vor mehreren Jahrhunderten an der Kultivierung kernloser Arten gearbeitet wurde. Aus dem Iran stammen auch unsere Aromagarten-Berberitzenbeeren.

Eigenschaften von Berbertitzenbeeren

Berberitzenbeeren enthalten außer viel Vitamin C auch Fruchtsäuren wie Apfel- und Zitronensäure. Ihnen werden antibakterielle, schleimlösende und die Atmung positiv beeinflussende sowie fiebersenkende Eigenschaften zugeordnet. Deswegen gelten sie als willkommene Helfer bei Überwindung von Erkältungskrankheiten und zur Rekonvaleszens. Berberitzen wirken appetitanregend und aktivieren Leber und Galle. Auch die Harnsäureausscheidung wird angeregt - in der Volksmedizin wurden die roten Früchtchen seit Jahrhunderten gegen Rheuma, Gicht und Arthritis eingesetzt. Alle Teile der Berberitze außer den Beeren enthalten giftige Wirkstoffe wie Berberin und Beramin, sowie u.a. Jatrorhizin. Die höchste Konzentration dieser Stoffe findet sich in der Wurzelrinde, der medizinisch aber ebenfalls ein hoher Stellenwert zukommt.
Das Aroma getrockneter Berberitzenbeeren erinnert etwas an Johannisbeeren. Während frische reife Beeren in erster Linie sauer schmecken, haben getrocknete Beeren einen angenehmeren Geschmack mit säuerlich-fruchtiger Note.

Weiterführende Links zu "Berberitzen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Berberitzen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Baharat Baharat
2,80 € *
Bio-Artikel Baharat
Dukkah Dukkah
ab 2,80 € *
Ras el-Hanout Ras el-Hanout
2,80 € *
Harissa Harissa
ab 2,00 € *
Schwarzer Sesam Sesam, schwarz
ab 2,50 € *
Bio-Artikel Sesam, schwarz
Cranberries ohne Zuckerzusatz Cranberries
ab 1,80 € *
Blaubeeren getrocknet Blaubeeren
ab 2,50 € *
Maulbeeren Maulbeeren
ab 2,80 € *
Bio-Artikel Maulbeeren
Aronia Aroniabeeren
ab 2,50 € *
Bio-Artikel Aroniabeeren
Anis Anis, ganz
1,80 € *
Bio-Artikel Anis, ganz
Weinbeeren, Jumbo Weinbeeren, Jumbo
ab 1,80 € *
Zedernkerne Zedernkerne
ab 5,00 € *
Bio-Artikel Zedernkerne
Erdbeerstückchen, gefriergetrocknet Erdbeerstückchen, gefriergetrocknet
Inhalt 25 Gramm (112,00 € * / 1000 Gramm)
ab 2,80 € *
Bio-Artikel Erdbeerstückchen, gefriergetrocknet
Schisandra-Beeren Schisandra-Beeren
ab 3,80 € *
Bio-Artikel Schisandra-Beeren
Fenchel Fenchelsaat
1,80 € *
Bio-Artikel Fenchelsaat
Pistazienkerne Pistazienkerne
ab 3,50 € *
Himbeerstückchen, gefriergetrocknet Himbeerstückchen
Inhalt 25 Gramm (11.200,00 € * / 100000 Gramm)
ab 2,80 € *
Bio-Artikel Himbeerstückchen
Walnusskerne Walnusskerne
ab 3,40 € *
Grüne Rosinen Rosinen, grün
ab 4,50 € *
Bio-Artikel Rosinen, grün
Chili Ancho, gemahlen Chili, Ancho
2,50 € *
Pinienkerne Pinienkerne
ab 8,50 € *
Bio Mango getrocknet Mango, bio
ab 3,50 € *
Bio-Artikel Mango, bio
TIPP!
Goji-Beeren Goji-Beeren
ab 4,50 € *
Bio-Artikel Goji-Beeren
Ananasstücke Ananasstücke
ab 3,00 € *
Ananas getrocknet Ananasringe
ab 3,00 € *
Zuletzt angesehen