Dillspitzen, gerebelt

Dillspitzen, gerebelt
1,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage. Bitte Gewichtvariante anklicken und in den Warenkorb legen!

Gewicht:

Bio-Artikel Dillspitzen, gerebelt
  • Deutschland
  • SW10135
Dillspitzen Verwendung von getrocknetem Dill In Deutschland wird Dill u.a. treffend als... mehr
Produktinformationen "Dillspitzen, gerebelt"

Dillspitzen

Verwendung von getrocknetem Dill

In Deutschland wird Dill u.a. treffend als „Gurkenkraut“ bezeichnet, denn zum Einlegen von Gurken können die Blätter, bzw. Blattspitzen, ganze Blütendolden und die Samen bestens verwendet werden.

Dill ist vorzüglich zum Aromatisieren von Essig geeignet, ebenso für milchsauer eingelegtes Gemüse, und kaum ein diesbezügliches Rezept in Russland oder Nordosteuropa kommt ohne Dill aus.

Gerichte mit Gurken, sowie Blumenkohl, Wurzelgemüse, Kohl, Kartoffeln, auch Eier profitieren von dem charakteristischen Geschmack des Dill, ebenso Joghurt- und saure Sahnesaucen, Dressings und Dips.

Im Iran und in der Türkei werden auch Reis, Bohnengerichte, Zucchini, Sellerie und Spinat sehr wirkungsvoll mit Dill gewürzt.

Dill ist das Gewürz par excellence für Fischgerichte, Schalentiere und Meeresfrüchte mit ihren dazugehörigen Saucen oder Marinaden – außer in Deutschland besonders in allen skandinavischen Ländern höchst beliebt.

Geschmacklich zu Dill passende Gewürze sind Basilikum, auch Kapern, Knoblauch, Meerrettich, Paprika, Petersilie und Senf. 

Herkunft und Verbreitung

Dill (Anethum graveolens) ist neben Anis, Fenchel und Kümmel eine weitere sehr wichtige Gewürzpflanze, die zu den Doldenblütengewächsen (Apiaceae) gehört. Ursprünglich aus dem Vorderen Orient und Südrussland stammend, verbreitete er sich nach Europa und wird heute weltweit - allerdings in größerem Umfang auf der Nordhalbkugel - angebaut. Er ist in ganz Europa, Süd-, West- sowie Zentralasien als Gewürz hochgeschätzt.

Eigenschaften

Die zartgefiederten Dillblättchen duften aromatisch frisch nach Anis und Zitrone, im Geschmack ähneln sie ebenfalls Anis aber auch Petersilie. Bei gekochten Gerichten empfiehlt es sich, Dill erst am Ende hinzuzugeben, da er durch Erhitzen an Aroma verliert.

 

Bio-Artikel: DE-ÖKO-037
Weiterführende Links zu "Dillspitzen, gerebelt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dillspitzen, gerebelt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen