Gewürznelken, ganz

2,40 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage. Bitte Gewichtvariante anklicken und in den Warenkorb legen!

Gewicht:

Bio-Artikel Gewürznelken, ganz
  • Madagaskar
  • SW10254
Gewürznelken Herkunft und Verbreitung von Gewürznelken Der Gewürznelkenbaum (Syzygium... mehr
Produktinformationen "Gewürznelken, ganz"

Gewürznelken

Herkunft und Verbreitung von Gewürznelken

Der Gewürznelkenbaum (Syzygium aromaticum) gehört zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae).

Als Gewürz werden die Blütenknospen von Hand gepflückt und in der Sonne getrocknet, wodurch sie die rötlichbraune Farbe annehmen und auch die Form noch mehr an kleine Nägel, also Nägelchen erinnert.

Die Bezeichnung Nelke (von „negelken“ leitet sich davon her; in der Schweiz heißen die Gewürznelken noch immer Nägeli. Der Gewürznelkenbaum ist ursprünglich auf den Molukken beheimatet. Vor Jahrtausenden gab es bereits Nelkenhandel mit China. Auf der Gewürzstraße gelangten die Nelken durch die Araber zur Zeit des römischen Kaiserreichs nach Europa. Dieses erlesene Gewürz weckte große Begehrlichkeit: nachdem der Seeweg zu den Gewürzinseln entdeckt worden war, entbrannte um sie ein heftiger Kampf zwischen Engländern, Spaniern, Portugiesen und Holländern. Nachdem die Holländer schließlich ihren Vorherrschaftsanspruch durchgesetzt hatten, konnten sie mit rigiden Maßnahmen und unter Androhung der Todesstrafe ihr Monopol bis 1669 aufrechterhalten – so wie Spanien ebenfalls die Ausfuhr von Vanille aus Mexiko bei Todesstrafe verboten hatte. Die Profite für beide Länder waren exorbitant – Gewürznelken z.B. wurden in Gold und Gulden aufgewogen. Die Monopolstellung von Holland und Spanien wurde jeweils durch zwei waghalsige Franzosen gebrochen, denen es gelang, die heißbegehrten Setzlinge herauszuschmuggeln. So gelangten Gewürznelkenbäumchen nach Mauritius, Madagaskar und später auf die Inseln Pemba und Sansibar. Tansania und Madagaskar sind derzeit die Hauptexporteure – die Qualität der von dort stammenden Gewürznelken soll die beste sein. Indonesien verbraucht die Hälfte seiner Ernte selbst, ein Drittel davon dient zur Aromatisierung von Tabak – kretek, die Nelkenzigaretten sind dort außerordentlich beliebt.

Nelken gehören neben Safran und Vanille heute immer noch zu den besonderen Kostbarkeiten und haben ihren Preis. Auch bei ihnen ist der Arbeitsaufwand enorm: jede Knospe muss kurz vor dem Aufblühen von Hand gepflückt werden.

Die Gewürznelke ist Heilpflanze des Jahres 2010. Sie ist reich an ätherischen Ölen, in hohem Maße an Eugenol, das auch in Piment und Zimt vorkommt. Gewürznelken haben schmerzlindernde, antimikrobielle, antiseptische und verdauungsfördernde Wirkung und gehören zu den besten natürlichen Antioxidantien.

Eigenschaften von Nelken

Gewürznelken riechen sehr intensiv – spontane Erinnerungen an Glühwein und Weihnachtsmärkte können sich einstellen…Das Aroma ist süßlich-würzig, der Geschmack pfeffrig-stark, fast brennend mit einer leicht bitteren Komponente. In den getrockneten Knospen ist der höchste Gehalt an ätherischen Ölen der ganzen Pflanze konzentriert - das macht sie auch gesundheitlich so wertvoll. Wegen ihres ‚ tropischen Feuers‘ sollten Nelken nicht im Übermaß eingesetzt werden.

Wo finden Gewürznelken ihre Verwendung?

Gewürznelken sind außerordentlich vielseitig in ihrer Verwendung und können sowohl pikante als auch süße Gerichte optimal würzen. Mit ganzen Nelken kann man Braten spicken oder auch Zwiebel, die dann wiederum Eintöpfe, Soßen, Brühen und Kohlgerichte (bes. Rotkraut) würzt. In Marinaden für Wild und fettere Fleischsorten sind sie ebenso gut angewendet wie für sauer eingelegtes Gemüse (z.B.mixed pickles, Gurken) oder Gewürzreis.

Gewürznelken sind in den bedeutenden Küchen der Welt zuhause, sind sie doch Bestandteil des chinesischen Fünf-Gewürze-Pulvers, der garam masala- Mischungen der duft- und aromaliebenden indisch-mogulischen Küche, des marokkanischen ras el-hanout, des äthiopischen berbere und der französischen quatre épices-Mischung, sowie von mexikanischen mole-Saucen.

Unverzichtbar sind Gewürznelken mit ihrem wärmenden Flair der Tropensonne in winterlichen Heißgetränken wie Glühwein und Punsch. Da ihr Aroma mit den meisten Fruchtsorten harmoniert, werden sie sowohl in Marmeladen und Konfitüren als auch Likören mit ‚weihnachtlicher Note‘ von Ananas bis Zwetschgen in einer wahren Flut von Rezepten genannt.

Der Duft von Gewürznelken wird in Europa gerne mit Adventzeit und Weihnachten assoziiert. Deshalb dürfen die Nelken ebensowenig wie Zimtstangen oder Sternanis in entsprechenden Potpourris fehlen. Wenn ganze Nelken in Orangen gesteckt werden (oft in kunstvollen Mustern), breitet sich ein langanhaltender Wohlgeruch in den Räumen aus.

Anhand der oben genannten Gewürzmischungen wird das große Spektrum möglicher Kombinationen je nach Gericht ersichtlich. Für Wildbeizen ist auch die Kombination mit Lorbeer gebräuchlich.

Bei uns können Sie die Gewürznelken ganzjährig und in Bioqualität kaufen.

Bio-Artikel: DE-ÖKO-037
Weiterführende Links zu "Gewürznelken, ganz"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gewürznelken, ganz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen